Über Polo

Es gibt kein historisches Beweisstück, das den Ursprung des Polosports belegen kann. Bisherige Erkenntnisse gehen davon aus, dass die Entstehung der faszinierenden Sportart auf die Zeit um 600 v. Chr. in Persien zurückgeht. Der erste Polo Club in der Schweiz wurde 1959 in St. Moritz gegründet.

Polo zählt zu den ältesten Mannschafts-Sportarten der Welt. Vor allem in Persien war das Spiel sehr beliebt. 600 v. Chr. beschrieb der persische Dichter Firdusi ein Polospiel, welches damals aber noch unter dem Namen «Chaugàn» bekannt war. Es verbreitete sich schnell im ganzen asiatischen Raum und hatte einen sehr hohen Stellenwert – oft bekleideten die besten Spieler auch die wichtigsten Ämter.

Die britischen Offiziere des zehnten Husarenregiment lernten Polo während ihrer Kolonialzeit in Indien kennen und brachten ihre neue Freizeitbeschäftigung mit nach England, wo sie erstmals ein Regelwerk schriftlich festhielten. Von England aus verbreitete sich das Polospiel in die ganze Welt: 1876 wurde in Amerika mit dem Polospiel begonnen. Die Amerikaner waren es auch, die als erstes ein Handicap-System einführten. 1877 begann der Engländer David Shennan auf seiner Farm in Argentinien Polo zu spielen. Dort verbreitete sich Polo sehr schnell – vermutlich auch deswegen, weil es ihrem Nationalsport «Pato» sehr ähnlich ist. Argentinien ist seit einiger Zeit führend in Sachen Polo.

Heute wird auf allen Kontinenten, in über 50 Ländern, Polo gespielt, und es ist die wohl exklusivste Ballsportart überhaupt. Weltweit finden glanzvolle Turniere statt, bei welchen exzellenter Polosport gezeigt wird.

Wann der Polosport in die Schweiz kam, ist nicht genau festgehalten. Dokumentiert ist jedoch, dass 1898 in St. Moritz ein Feld angelegt und Polo gespielt wurde. Im Zuge des Ersten Weltkriegs verschwand Polo wieder um dann in den 60er Jahren erneut aufzutauchen.

Inzwischen gibt es sechs offizielle Clubs, die Mitglied bei Swiss Polo Association sind: Polo Club Bern, Polo Park Zürich, Polo Club de Veytay, St. Moritz Polo Club, Polo Club Gstaad, Alpine Polo Club.